Highroller (Limits)

"Highroller" gibt es überall. Sei es auf den Aktienmarkt, auf weiteren Finanzmärkten, im Casino oder eben auf dem Gebiet der Sportwetten. Es sind Menschen die viel Geld besitzen, es investieren und vermehren wollen oder einfach diesbezüglich nur den "Kick" suchen.
Waren Buffett ist wohl eine der bekanntesten Größen in Bezug auf Finanzinvestitionen, heute mit einer der reichsten Menschen der Welt.
Im Grund genommen ähneln sich Aktien- und Sportwettenmarkt. Die Unternehmen, von denen Aktien gekauft worden sind, müssen erfolgreich sein, um Kursgewinne und Dividende einstreichen zu können, ebenso wie die Mannschaften auf die man mit einer Wette gesetzt hat. Dort sind es die Kurse, hier die Quoten.
Doch bleiben wir im Sportwettenbereich. Der Highroller hier ist vom Begriff her dem Casino entlehnt. Er genießt seitens der Wettanbieter eine höhere Beachtung. Dies hat schon einfach den Grund, dass durch Erfolg oder auch Misserfolg viel größere Summen auf einmal bewegt werden, als wie sonst üblich.
Highroller wetten regelmäßig im vier bis unteren fünfstelligen Bereich. Diese Summen müssen erst einmal vom Buchmacher ohne Limitierung (Limits) akzeptiert werden. In der Regel sind solche Einsätze bei den asiatischen Wettanbietern wie Pinnacle Sports und SBOBET möglich. Aber auch bei größeren europäischen Buchmachern werden in Märkten mit großen Umsatzvolumen, wie z.B. die europäischen Topfußball-Ligen (Bundesliga, Serie A, Premier League u.a.) oder der Champions-League, höhere Einsätze akzeptiert. Hier ist man bei den alteingesessenen englischen Buchmachern am Besten aufgehoben.
Ungern von Buchmachern gesehen werden Highroller, die mit Hilfe von Surebet oder auch Arbitrage-Wetten Gewinne realisieren. Diese nutzen zu hohe Kursdifferenzen von verschiedenen Wettanbietern aus, wo bei entsprechender Verteilung der Einsätze in jedem Fall ein Gewinn garantiert ist, egal wie das Spiel ausgeht. Dies geht natürlich im Bereich der Sportwetten auch nur fast ohne Limits.